Seite wählen

Anwesenheitserkennung

Geofencing, iBeacons & WLAN.

Anwesenheitserkennung (Presence Detection) ist das einer der wichtigsten Elemente in der Hausautomatisierung, besondere bei der Sicherheit. Es ist immer noch ein Thema welches noch nicht optimal gelöst ist. Da Anwesenheitserkennung keine bewusster Vorgang sein soll, wo man einen PIN eingeben muss, ein zusätzliches Gerät (wie ein Beacon) bei sich tragen oder selbst auf dem Handy einen Schalter switchen soll, wird einfach das Gerät genutzt was man eh immer bei sich führt, das Smartphone. Diese Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

Geofencing:
Beim Geofencing wird der Standort des Handys durchgehend getrackt. Das geschiet fast ausschließlich durch Mobilfunkmasten Telemetrie und umliegendes W-Lan, dies ist deutlich akkusparender als durchgehend GPS zu verwenden. Nachteil an der Möglichkeit ist die recht ungenaue Ortung. Zudem wird der Standort nur bei signifikanten Standortänderungen geupdatet. Es gibt mittlerweile eine Reihe an Apps die dies ermöglichen. Doch obwohl alle Apps das gleiche machen sollten funktionieren manche zuverlässiger als andere.
iBeacons:
iBeacons sind kleine Bluetooth-Sender. Sie wurde hauptsächlich entwickelt um in Geschäften zu werben. Sie senden keine Daten sondern nur ein „hier bin ich“. Die meisten Geofencing Apps haben auch iBeacon Support eingebaut. IBeachons haben eine limitierte Reichweite, die Verzögerung bis das Handy das Beacon in Reichweite wahrnimmt kann bis zu 20 Sekunden dauern.
MaxBeacon E2 Ibeacon + Eddystone nRF51822 Bluetooth 4.0 SMART BLE Langstrecke Näherungsgerät Leuchtfeuer fuer Apple Android
MaxBeacon E2 Ibeacon + Eddystone nRF51822 Bluetooth 4.0 SMART BLE Langstrecke N&*
von Minew
  • Ibeacon + Eddystone (Nuovo Firmware) a lungo raggio. Bluetooth SMART
  • Distanza coperta MAX 300 metri
  • Range operativo gradi Centigradi: da -30 fino a 70 gradi centigradi
  • IP67 impermeabile. Puo' essere utilizzato in ambienti esterni
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
WLAN:
Zuhause hat man WLAN, viele Router von unterschiedlichen Hersteller können ausgelesen werden und die verbundenen Geräte anzeigen. Diese Variante hat die größten Nachteile, da viele moderne Smartphones zwar mit dem WLAN ununterbrochen verbunden sind aber sich nicht anpingen lassen bzw. einen Timeout von bis zu 15 Minuten haben.
Ubiquiti Networks Wireless Access Point, 2.4GHz/5GHz, 867Mbit, 122m 1x 10/100/1000, 24V Passiv PoE, UAP-AC-LITE (1x 10/100/1000, 24V Passiv PoE 160 x 31.45 mm Indoor)
324 Bewertungen
Ubiquiti Networks Wireless Access Point, 2.4GHz/5GHz, 867Mbit, 122m 1x 10/100/10*
von Ubiquiti
  • Das AmpliFi HD (High Density) Mesh Wi-Fi System umfasst einen AmpliFi Mesh Router und zwei Wireless MeshPoints
  • Das WiFi-System von AmpliFi HD (High Density Mesh Router) umfasst drei Mesh-Router für Wi-Fi-Abdeckung im ganzen Haus
  • Der AmpliFi HD (High Density) MeshPoint verfügt über eine verstellbare Superantenne
  • 2, 4 GHz Geschwindigkeit: 300 Mbps; 5 GHz Geschwindigkeit: 867 Mbps
Prime  Preis: € 86,31 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Home Assistant vs. Geofancy vs. Owntracks vs. Locative:

 

Wenn Home Assistant zur Hausautomatisierung nutzt, kann man die Home Assistant App zur Anwesenheitserkennung nutzen. Leider ist diese im jetzigen Stadium nicht empfehlenswert. Die Standortbestimmung ist oft fehlerhaft und die Nutzung von Beacons ist nur eingeschränkt möglich.

Locative funktioniert gut in der Standortbestimmung, verpasst aber öfters mal ein Beacon.

Geofancy ist die beste App, sie kostet zwar ein schmalen Taler, aber dafür kriegt man regelmäßige Updates, sieht visuell in welcher Zone man ist und kann auch die Verläufe einsehen, da die App zur Zeiterfassung auf Arbeit konzipiert wurde. Sowohl die Standorterkennung als auch die iBeacons Erkennung funktioniert zuverlässig.